Mit Rollstuhl in Miami – Meine (fast) barrierefreie Reise (2)

Mit Rollstuhl in Miami – Meine (fast) barrierefreie Reise (2)

Am 27.09.2016 ging es dann los. Überraschenderweise konnte ich trotz etwas Flugangst einigermaßen gut schlafen. Naja, um kurz nach fünf ging’s dann los in Richtung Hbf in Düsseldorf.

Hier hatte ich mich für den Mobilitätsservice der Bahn angemeldet. Das hat auch wirklich gut geklappt. Oben, an den Gleisen, kam ca. 15 Minuten bevor der Zug kam eine Mitarbeiterin der Bahn mit einem Lift, um mich incl. Gepäck in den Zug zu bringen. Der Wagon für den Flughafentransfer war allerdings nicht komplett barrierefrei. Da ich noch ein paar Meter laufen kann, haben wir meinen Rollstuhl am Eingang in einer Nische geparkt. Die paar Meter zum Sitz bin ich dann gelaufen. Wer also vollständig auf seinen Rollstuhl angewiesen ist, sollte hier beim Buchen darauf achten, u.U. in einen anderen Wagon gebucht zu werden, wo ein Rollstuhlplatz vorhanden ist. Weiterlesen