Mit Rollstuhl in Miami – Meine (fast) barrierefreie Reise (3)

Mit Rollstuhl in Miami – Meine (fast) barrierefreie Reise (3)

Gurt für RollstuhlNachdem wir uns erkundigt hatten, wie und ob es mit dem Rollstuhl möglich ist, die Busse zu nutzen, waren wir auch deutlich flexibler und konnte schneller die weitere Umgebung erkunden. Die Busse in Miami sind alle mit einer Rampe ausgestattet, die automatisch an der Bushaltestelle ausgefahren wird, sobald dort ein Rollstuhlfahrer steht. Gesetzlich ist es in Amerika aber so geregelt, dass die Busfahrer, genau wie z.B. Taxifahrer auch, nicht Helfen dürfen, in den Bus zu kommen. Wenn man es alleine in den Bus schafft, sind dort extra für Rollstuhlfahrer reservierte Plätze. Diese sind gekennzeichnet und müssen bei gebrauch frei gemacht werden. Dies ist sogar gesetzlich geregelt. Danach wird man dann mit dem Rollstuhl an vier Gurten befestigt, sodass man nicht mehr wegrollen kann. Leider waren bei mir die Gurte teilweise nicht richtig festgezogen worden, wodurch ich dann doch beim Bremsen des Busfahrers nach vorne gerutscht bin. Naja, aber grundsätzlich ist man hier unseren Bussen auch schon einiges voraus. Übrigens, möchte man einen Bus nutzen, muss man ihm zuwinken. Ansonsten fährt der Bus nämlich an einem vorbei. Mussten wir auch lernen 😀 Weiterlesen